Pioniere der Prävention

Pioniere der Prävention

Psychologische Impulse für Ihren Erfolg in Arbeitssicherheit & Gesundheitsmanagement

Jeden Dienstag eine neue Folge!

48: Ist mein Tagsatz zu günstig?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In dieser Episode reden wir über die 3 wichtigsten Punkte, an denen Sie erkennen, dass der Preis für Ihre Dienstleistung zu billig ist. Damit Sie sich nie wieder unter Wert verkaufen!

Ich zeige Ihnen 3 Indikatoren für den größten Horror von Selbstständigen: Sich unter Wert verkaufen.

Niemand von uns will weniger Geld verlangen als KundInnen bereit wären zu zahlen, oder? Aber das ist halt das Schachspiel beim Legen von Angeboten. Wir als DienstleisterInnen müssen in der Regel den 1. Zug machen und schauen, wie der/die InteressentIn auf das Angebot reagiert.

4 Varianten von Reaktionen:

  • Zusage
  • Absage
  • Verhandeln
  • Gar nicht mehr melden

Und wir schauen uns an, welche Verhaltensweisen von KundInnen für uns ein Warnsignal sein sollten. Damit wir beim nächsten Angebot teurer werden.

Im Zweifel ist man eher zu billig als zu teuer mit den eigenen Angeboten. Deshalb hören Sie hier die 3 Indikatoren für einen zu günstigen Preis:

  1. Alle Angebote werden angenommen.
  2. KundInnen feilschen nicht um den Preis.
  3. KundInnen fragen: "Ist da auch alles inkludiert?"

Meine weitere Empfehlung:

Meine weiteren Empfehlungen für Akademie-Mitglieder - zu finden in der Online-Bibliothek:

Wenn Sie jemanden kennen, für die/den der Podcast wertvoll sein könnte, dann freue ich mich über eine Weiterempfehlung!


Feedback und Fragen an Veronika Jakl:
office@pionierederpraevention.com

Veronika Jakl auf LinkedIn:
www.linkedin.com/in/veronika-jakl/

Hier geht es zur Online-Akademie „Pioniere der Prävention“:
www.PioniereDerPraevention.com

Wenn Ihnen dieser Podcast gefällt, dann freue ich mich über eine Rezension in Ihrer PodcastApp oder direktes Feedback unter office@pionierederpraevention.com

Beste Grüße!


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.